Überblick: Die Inhalte der Ausbildung zum Entspannungspädagogen

Erwachsene und Kinder erleben zunehmendem Stress mit all seinen gesundheitlichen, sozialen und volkswirtschaftlichen Folgen. Als Entspannungspädagoge verhelfen Sie Ihren Teilnehmern zu einem Ausgleich. Sie zeigen Ihren Teilnehmern, wie diese sich mit wissenschaftlich und auch von den Krankenkassen anerkannten Methoden erholen und regenerieren können. 

In dieser Ausbildung zum Entspannungspädagogen erlernen Sie selbst sowohl das Autogene Training als auch die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Zusätzlich trainieren Sie, diese Methoden an Ihre künftigen Seminarteilnehmer professionell weiterzugeben. Schließlich unterstützen wir Sie intensiv dabei, ein auf Ihre berufliche Situation zugeschnittenes Seminarkonzept zu entwickeln, mit dem Sie sofort nach Abschluss der Ausbildung starten können.

 

Welche Möglichkeiten haben Sie als Entspannungspädagoge/in?

Aufbau eines zweiten Standbeins. Wenn Sie jetzt noch angestellt sind, sich aber eines Tages selbständig machen möchten, können Sie nebenberuflich beginnen, Ihre Selbständigkeit aufzubauen. Zum Beispiel können Sie dann Kurse für Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannug an Volkshochschulen geben.

Zusatzqualifikation im jetzigen Beruf. Wenn Sie schon in einem beratenden, erzieherischen, heilenden Beruf etc. tätig sind, können Sie Ihre bestehenden Angebote mit Entspannung ergänzen.

Bieten Sie zum Beispiel als Heilpraktiker, Berater, Therapeut, Erzieher, Logopäde, Lehrer, Personal Trainer, Yoga-Lehrer, Pilates-Trainer, Seminarleiter Ihren Kunden / Klienten / Patienten zusätzliche attraktive Angebote an.

 

An wen richtet sich diese Ausbildung?

Diese praxisorientierte Fortbildung richtet sich an Personen aus dem sozialen, pädagogischen, psychologischen und therapeutischen Bereich. Sie können auch teilnehmen, wenn Sie als Trainer, Coach, Berater arbeiten oder aus einem ähnlichen Beruf kommen. Auch Studenten aus den entsprechenden Fachrichtungen sind willkommen.

 

Was sind die Inhalte dieser Ausbildung zum Entspannungspädagogen / zur Entspannungspädagogin? 

Bild zu den Ausbildungsinhalten

Entspannung lernen:

Sie erlernen die zwei wichtigen Entspannungsverfahren: Autogenes Training (Grundstufe) und Progressive Muskelentspannung (auch Progressive Muskelrelaxation genannt).
Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die hohe Wirksamkeit dieser Methoden bei Stress und psychosomatischen Beschwerden.

Entspannung  lehren (Pädagogik)
Sie werden intensiv darin geschult, diese Entspannungs-Verfahren an Einzelpersonen und Gruppen zu vermitteln.

Theoretische Grundlagen
Ausbildungsinhalt sind auch die theoretischen Grundlagen des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson.

Insbesondere geht es dabei um folgende Punkte:

  • Indikation (= Wirkungen, Anwendungsgebiete) dieser Entspannungsverfahren
  • Kontraindikation (= Fragen zu möglichen Nebenwirkungen)
  • und eine Einführung in die Grundlagen der Stresstheorie (was ist Stress, was sind die körperlichen Vorgänge bei Stress, wie wirkt Entspannung bei Stress).
Seminarkonzept entwickeln
Sie lernen, wie man professionelle Entspannungsseminare entwickelt. Nach der Ausbildung sind Sie zum Beispiel in der Lage, Kurse an Volkshochschulen, in Ihrer eigenen Praxis oder auch in einer psychosomatischen Klinik zu halten.
Natürlich können Sie danach auch nur einzelne Entspannungsübungen herausgreifen und in Ihren Schulunterricht oder in Ihre Seminare einbauen.

Sie wissen danach, wie man einzelne Kursstunden aufbaut und wie man die einzelnen Stunden zu einem gesamten Kurs vereint.

Sie erhalten sowohl ein fertiges Kurskonzept, als auch Anregungen, wie Sie spezielle Kurskonzepte entwickeln können: Konzepte für Kurse mit vielen oder auch wenigen Kurseinheiten, Konzepte die für die Krankenkassen geeignet sind, oder auch für eine Klinik, in der Patienten nur eine sehr kurze Verweildauer haben. 

Zusätzlich geht es um die ersten Schritte im Marketing, also darum, wie Sie Teilnehmer für Ihre Kurse gewinnen können. Das ist besonders für die selbständig arbeitenden Entspannungspädagogen wichtig. Außerdem sprechen wir darüber, was Sie für Ihre Kurse verlangen dürfen, aber auch sollten.

Kurse leiten:
Sicherer Umgang mit schwierigen Situationen als Kursleiter. - Normalerweise wird mit Ihren Kursen alles ganz normal verlaufen.

Trotzdem ist es gut, auf Situationen vorbereitet  zu sein, die hin und wieder auftreten: Konflikte, Zahlungsprobleme, gesundheitliche Fragen, etc. - Auch darauf werden Sie optimal  vorbereitet.

Präsentation eines eigenen Kurskonzepts und Lehrprobe
Wir möchten, dass Sie gleich nach Abschluss der Fortbildung mit Ihre eigenen Kursen beginnen können. Deswegen erstellen Sie schon während der Fortbildung Ihr erstes Kurskonzept und holen sich von den anderen Lehrgangsteilnehmern Ihr Feedback. Eine zusätzliche Lehrprobe, bei der Sie eine Entspannungsübung anleiten, gibt Ihnen die Sicherheit, für den Alltag als Entspannungspädagoge optimal vorbereitet zu sein.

 

 

Welchen Umfang hat die Ausbildung? Uhrzeiten?

Die Ausbildung hat einen Umfang von jeweils 32 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten für das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. Es handelt sich um Präsenzunterricht. Der Unterricht erfolgt an vier Wochenenden (Samstag und Sonntag, jeweils von 10:00 bis 17:00) im Abstand von ca. 4 Wochen.

 

Ist es möglich, Kurse über die Krankenkasse abzurechnen?

Die Ausbildung erfüllt die Vorgaben des Leitfadens zur Prävention des GKV Spitzenverbandes (aktuelle Fassung von 2014).

Seit 2014 erfolgt die Anerkennung für Seminarleiter für Präventionskurse weitgehend über die Zentrale Prüfstelle Prävention. Auch Teilnehmer unserer Ausbildungskurse zum Entspannungspädagogen wurden inzwischen von der Zentralen Prüfstelle Prävention als Seminarleiter für Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung anerkannt.

Hinweis: Um nach unserer Ausbildung zum Entspannungspädagogen von den Krankenkassen als Kursleiter für Präventionskurse anerkannt zu werden, benötigen Sie zusätzlich eine Ausbildung in bestimmten sozialen oder pädagogischen Berufen. - Um überhaupt als Entspannungspädagoge arbeiten zu können, brauchen Sie diese Anerkennung durch die Kassen aber nicht. 

 

Bekomme ich ein Zertifikat?

Sie erhalten ein Zertifikat als Entspannungspädagoge und zusätzlich eine Teilnahmebescheinigung (Aufzählung der Ausbildungsinhalte und der Unterrichtseinheiten (UE): 32 UE je Entspannungsverfahren.  Diese Ausbildung zum Entspannungspädagogen entspricht somit einer Ausbildung zum Seminarleiter für Autogenes Training nach Schultz und zum Seminarleiter für Progressive Muskelentspannung nach Jacobson. 

 

Kann ich auch Kurse für Kinder anbieten?

Sie können diese Fortbildung zum Entspannungspädagogen mit unserem zusätzlichen 2-tägigen Kompakt-Kurs "Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation für Kinder" ergänzen. Sie erhalten dann auch ein Zertifikat als "Entspannungspädagoge für Kinder".  Weitere Informationen dazu finden Sie hier (Sie werden auf eine andere website weitergeleitet)

So bewerten unsere Teilnehmer unsere Fortbildung

"Das Seminar hat mir sehr gut gefallen. Ich würde es jederzeit nochmal besuchen ... Alle meine Erwartungen wurden erfüllt ... "

"Es war ein tolles Seminar in einer sehr tollen Gruppe. Leider ist es schon vorbei. Das Seminar hat mein Leben verändert. Ich habe jemanden lieben gelernt."

"Es hat trotz der langem Anreise, viel Spass gemacht. Danke. Alles Gute."

"Das Seminar war sehr interessant ..."

"Das Seminar hat mir einen guten Weg für meinen Beruf als EP (Entspannungspädagoge, von uns hinzugefügt) aufgezeigt."

"Sehr gut war der Büchertisch und die damit verbundenen Anregungen ..."

"Für mich eine sehr wertvolle Erfahrung, die mich nicht nur beruflich, sondern auch privat weitergebracht hat und bringt. Und: es hat einfach Spass gemacht."

"Das Seminar war entspannt und schön. Ich habe über mich selbst viel gelernt. Ich würde es jederzeit weiterempfehlen."

"Interessant, spannend, kompakt, übersichtlich, angenehme Atmosphäre, gute Gruppendynamik, praxisbezogen ..."

"War für mich eine sehr wertvolle Zeit. Meine Erwartungen wurden 'sehr gut' erfüllt."

"Das Seminar war sehr konstruktiv. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Ich habe das Gefühl der Sicherheit für meinen Beruf bekommen. Ich bin sehr zufrieden. Danke!"

"Seminar war interessant aufgebaut. Coaching taktvoll und einfühlsam."

"Ich habe mich sehr wohl gefühlt."

Hinweis: Diese Bewertungen stammen z.Teil aus dem (etwas umfangreicheren) Ausbildungskurs zum Entspannungspädagogen, wie er bis Anfang 2007 angeboten wurde.

 

Termine / Preise / Anmeldung

 

Ich habe noch Fragen, an wen kann ich mich wenden:

Hier können Sie Ihre Frage direkt an Peter Wiblishauser stellen

 

Print Friendly, PDF & Email